Kraftorte-Weg: Rundwanderung Burgäschisee, Steinhof und Seeberg

Kraftorte sind energievoll und von spezifischer Qualität. Mit ihrer Geschichte bestimmen sie seit Jahrhunderten das menschliche Leben. Ihre Erforschung erschliesst uns Teile des alten, ganzheitlichen Wissens, unserer Kultur und unseres Brauchtums. Orte der Kraft sind ganz allgemein besondere Orte, die sich mit Ausnahme der stark abbauenden Plätze für Menschen, Tiere und Pflanzen wohltuend anfühlen. Hier können Sie zur Ruhe kommen, neue Sinneseindrücke gewinnen, sich wohlfühlen. Finden Sie an einem kraftvollen Ort ganz bestimmte Energiewerte vor, spricht man je nach Strahlungsqualität von Kraft-, Kult- oder Heilplatz.

Die Kraftort-Route wurde im Zusammenhang mit der Sanierung der Kapelle Steinhof ausgearbeitet. Sie verbindet mehrere Kraftorte und folgt weitgehend der 6. Solothurner Waldwanderung  «Auf den Spuren der Gletscher» im Wasseramt. Die Forschungsstelle Kraft- & Kulturorte Schweiz hat die einzelnen Orte der Kraft geprüft und in ihrem historischen und kulturgeschichtlichen Kontext dargestellt.

Startpunkt
Restaurant Seeblick

Route
Umrundung Burgäschisee, Querung der alten Zürich-Bern-Strasse, spätgotischen Kirche Seeberg, Hohlweg ins Dorf Seeberg, dem Waldrand folgend zum Hundesportplatz, Aufstieg zum Steinhof, Marienkapelle, Chilchliflue, Grossi Flue, Burgäschisee

Wanderzeit
2,5 - 3 h

Distanz
10 km

Höhenmeter
170 m

Option Zusatzschleife
Ab der Abzweigung unterhalb des Hohlwegs in Seeberg können Sie alternativ der Waldwanderung nach Grassswil und über den findlingsreichen Steinenberg nach Steinhof folgen. Dabei verlängert sich die Wanderzeit um 1,5–2 Stunden.

Download

Links

Route

Haben Sie einen Vorschlag? Teilen Sie ihn uns mit, damit wir ihn in unsere Liste aufnehmen können.

Copyright 2020 Verein Pro Wasseramt

Realisation jaeggi & tschui